Montag, 24. September 2012

Abschied


...von einer guten Freundin.





Viel zu früh bist du liebe Claudia am Samstag von deinem Mann, 
deiner Familie und von deinen Freunden gegangen.


Der Tod ist das Tor zum Licht
am Ende eines mühsam
gewordenen Lebens.
(Franz von Assisi)


Am Freitagnachmittag hatten wir noch das Glück uns von dir verabschieden zu können
 und ich werde deine letzten Worte zu uns 
"Passt mir auf den Kijani auf"
niemals vergessen.


Ich glaube ganz fest daran, dass dort wo du jetzt bist 
von deinen unsagbaren Schmerzen erlöst wurdest 
...und irgendwann werden wir uns alle dort wiedersehen.


Kommentare:

  1. Es ist nicht leicht, einen geliebten Menschen zu verlieren!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina ,
    sehr zu Herzen gehend hast du dich von deiner Freundin hier verabschiedet .
    Es ist immer unfassbar , welche Lücken entstehen , wenn man einen besonders lieben Menschen verliert . Der einzige Trost , den ihr wahrscheinlich habt , ist der - dass sie nun von ihren Schmerzen erlöst ist .
    Ich schicke dir die Worte von : J J Rousseau :
    nicht der Mensch hat am meisten gelebt , welcher die höchsten Jahre zählt , sondern der , welcher sein Leben am meisten empfunden hat .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir so leid.
    Aber was sind Worte.
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christina
    tröstende Worte zu finden, ist recht schwer.
    Ich finde die Worte von Immanuel Kant sind sehr passend:
    Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
    Der ist nicht tot, der ist nur fern.
    Tot ist nur, wer vergessen ist.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christina,
    ... keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist, Abschied zu nehmen von Menschen, Gewohnheiten, sich selbst.
    Irgendwann plötzlich heißt es damit umgehen, ihn aushalten, annehmen, diesen Abschied, diesen Schmerz des Sterbens, dieses Zusammenbrechen, um neu aufzubrechen.

    Da steckt auch die ganze Wahrheit drin. Ich weiß wovon ich spreche...

    Ich verstehe, dass Du jetzt sehr traurig bist. Das Foto mit Kijasni ist besonders schön.
    LG Marita


    AntwortenLöschen
  6. Oh, Mädel, es tut mir so leid, für die Familie von Claudia aber auch für Dich. Da helfen keine tröstenden Worte... es ist einfach nur traurig.
    Ich schicke Dir eine Umarmung und ganz viel Kraft.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christina,ich kenne dich nicht und bin zufällig hier gelandet.
    42 ist wirklich zu früh, um zu sterben! Irgendwie ungerecht...

    Ich grüsse dich ganz lieb, mit grosser Anteilnahme

    Cinzia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christina,

    mein Herzliches Beileid, so früh eine Freundin zu verlieren, das kann man gar nicht verstehen. Ich drück dich mal.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Oh, vor vier Jahren habe ich in dem Alter auch von einer lieben Freundin Abschied nehmen müssen, das hat soo weh getan. Immer wieder erinnern einen Spuren (ein Salatrezept, eine Herbstanemone...) an sie, ein seltsames Gefühl!

    LG ins Bergische, Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,liebe Christana,
    Warum ??? mit 42 Jahren...der einzige Trost ist sicher da wo sie jetzt ist hat sie keine Schmerzen mehr..auch ich werde mich von einer lieben Freundin verabschieden müssen..das tut jetzt schon verdammt weh...meine Gedanken sind bei Dir...GLG Gisy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christina,
    ich schicke dir von mir einen lieben Gedanken, um dich ein klein wenig zu trösten!
    Alles Liebe!
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christina,
    dein Abschiedspost ist sehr berührend und hat mir Tränen in die Augen getrieben - so jung... und musste schon gehen - für sie sicher eine Erlösung... für die Zurückbleibenden großer Schmerz -
    ich wünsche von Herzen Kraft und Zuversicht -

    herzlichst - Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Oh Christina...

    da schaue ich seit langem mal wieder hier rein und dann so etwas. Das tut mir unendlich leid und bei so etwas fehlen mir immer ein bisschen die Worte ! Was mir sofort aufgefallen ist in deinen Worten: "von deinen unsagbaren Schmerzen erlöst wurdest". Auch wenn wir - die hier bleiben - unsagbar traurig sind, so ist es doch wichtig zu sehen und zu wissen, dass es für Claudia eine Erlösung war !!!
    Ich drücke dich in Gedanken (Kijani natürlich auch) und ich wünsche dir und den Angehörigen von Claudia viel Kraft für die kommenden Tage und Wochen !!!

    Von Herzen, Christine

    AntwortenLöschen
  14. liebe Christina, dass berührt mich sehr !!! sie muss ein sehr guter Mensch gewesen sein. Tut mir sehr leid für euch alle.Kürzlich ist auch ein Freund unserer Familie gestorben, erst 28 Jahre alt. Leukämie, 2mal Rückenmarks Transplantationen, 2mal bergauf und dann immer wieder bergab, Schmerzen ohne Ende, bis zuletzt hat ER alle getröstet und war allen, besonders meinem Sohn ein sehr guter Freund.
    Seine Frau und Eltern sagten, er habe im Tod gelächelt, die Familie ist sehr gläubig.
    Der Glaube mag helfen. Schwer ist es für alle, aber wenn Menschen von ihrem Leid erlöst sind, ist es besser so. Sie schweben nun im Universum, denn wir sind alle Sternenstaub und ihre Seelen bleiben nah und passen auf uns auf (auch die von manchen Hunden).
    Ganz liebe Grüße und ich drück euch alle herzlich !!!! Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. guck mal bitte
    http://kaloszauberbuch.blogspot.de/2010/12/das-tor-zum-licht.html
    es ist immer aktuell (leider)

    AntwortenLöschen
  16. Das tut mir so leid liebe Christina.... es ist nie einfach jemanden lieben zu verlieren..... bin mit Herzen mit dir und der Familie


    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christina,

    es tut mir unendlich leid.
    Sie war doch noch so jung.
    Der einzige Trost der bleibt, ist, das sie nun keine Schmerzen mehr ertragen muss.
    Mein tiefstes Mitgefühl auch von mir.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir etwas Zeit nimmst um hier ein paar liebe Worte zu hinterlassen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails