Sonntag, 24. August 2014

Ein Sonntag im Bergischen Land

Es herbstelt bei uns - ....und das schon im August.


Sicher ist es aber bei euch genauso.
Dicke Nebelschwaden liegen am frühen Morgen über Wiesen und Felder.
(die Bilder sind von heute morgen gegen 8 Uhr)
Es wird immer kälter und diese Woche hatten wir schon drei Tage mit 
morgentlichen Temperaturen zwischen 7 und 9 °C.


...und wenn man die Augen offen hält, sieht man überall die Tautropfen in den Spinnweben glitzern.
Es ist Altweibersommer im Bergischen Land.


Heute morgen hatten wir wieder einmal dieses wunderschöne Erlebnis.
Welch ein Glück, dass ich die Kamera dabei hatte, auch wenn der Zoom nicht so ganz gereicht hat, um ein halbwegs ordentliches Bild zu bekommen.
Eine Ricke mit ihren zwei Kitzen, die wir sogar noch beim trinken beobachten durften.


...und wo wir schon mal bei Tierbabies sind, 
darf ich euch dieses kleine Kälbchen auf der Kuhwiese nebenan vorstellen.
Ein Sonntagskind übrigens, welches heute 2 Wochen alt geworden ist.
Wer von den beiden Großen die Mama ist, brauche ich euch ja nicht zu sagen.


Ist es nicht süüüüüß, besonders wenn es hüpft und springt wie ein Ziegenbock.
Fragt aber nicht, was Kijani dazu meint. 
Eine Kuh im Miniformat kennt er überhaupt nicht und ist deshalb außer Rand und Band....


....und weil es schon so herbstlich draußen geworden ist, habe ich mir gestern dieses 
Heidekraut fürs Wohnzimmer mitgebracht. 
Ja, ja ich weiß wir haben erst August - also noch Spätsommer - aber mir war einfach danach....



...und da es schon am Abend so schnell dunkel wird, brauche ich außerdem
STERNE - KERZENSCHEIN...


...und SÜßES für die Seele.


Das Rezept habe ich gestern erst entdeckt.
Im Garten einige Holunderbeeren gesammelt, die restlichen Zutaten
 hat man ja eigentlich immer im Haus und los gings ...

Ich kann nur sagen LECKER
besonders wenn sie noch lauwarm sind und mit einem Klecks Sahne obenauf, 
mmmhhhh....und erst der Duft, wenn man die Ofentür aufmacht.
Selbst Herr Gartenträume war begeistert, der eigentlich gar nicht so ein Kuchenesser ist...

...und wem beim vorletzten Bild noch etwas aufgefallen ist - JA, 
wir überarbeiten ENDLICH unsere Wohnzimmertische. Der Kleine ist schon fertig
und der Große ist auch fast geschafft.
Im Landhausstil in weiß und mit Nußbaumlasur.
Lange habe ich darum gekämpft und jetzt ist der Herr des Hauses selber so begeistert...
Wenn wir damit fertig sind, zeige ich euch die Tische mal kpl. 

Habt alle noch einen schönen restlichen Sonntag und bis bald.

Donnerstag, 21. August 2014

12tel Blick im August - ... oder Spätsommertage im Paradies

Ja, ja ich weiß - ....ich mache mich im Augenblick hier ein wenig rar hier, 
doch dafür gibt es heute eine "kleine" Bilderflut aus unserem Paradies, 
dem  Garten Eden



Leider zeigt das 12tel Blick Bild vom August nicht die ganze Blütenpracht,
denn im vorderen Bereich verdeckt die Hundsrose, 
die dieses Jahr ganz besonders üppig ist, einen großen Teil der blühenden Stauden.
Als Entschädigung hat sie sich dafür aber schon für den nahenden Herbst 
(hatten gestern morgen schon Temperaturen im einstelligen Bereich)
mit unzähligen Hagebutten herausgeputzt.


Trotzdem wird sie demnächst umgesetzt - 
.... denn so wie auf dem nächsten Bild sieht, der durch sie etwas versteckte Bereich
 links vom der Pergola aus.
Sonnenhut,rosa und weißer (verschwindet auf dem Bild leider im Bereich der Hauswand) Sommerphlox kann man dort nur aus der anderen Blickrichtung sehen.


Auch rechts von der Pergola blüht es üppig...





Eine meiner Lieblingsstauden ist der gelbe Sonnenhut, der schon von weitem leuchtet.
Er hat sehr viele neue Pflänzchen dieses Jahr produziert, die nun auch bald 
ihren richtigen Platz erhalten werden.
(also wer Nachwuchs haben möchte, bitte nach der Blüte 
über den Winter stehen lassen und erst im Frühjahr zurückschneiden)


Ein Neuzugang ist die Sonnenbraut (Helenium autumnale), 
die ich im Frühjahr beim Discounter für noch nicht mal einen Euro erstanden habe.
(Übrigens im Hintergrund kann man hier unten auf dem Bild schon die ersten Blüten 
der Herbstastern erkennen)


Auch etwas Blaues blüht im Augenblick im Paradies - der Hibiskus,
der direkt rechts vom Eingangsbereich wächst.


Gestern habe ich übrigens unsere Kartoffeln geerntet, da das Laub schon kpl. verwelkt war.
Na ja, viel ist nicht draus geworden, 
aber für eine Mahlzeit reicht es und die Sorte Laura schmeckt besonders gut.
War ja auch nur mal so zum Spass....


Mit diesen Bildern möchte ich mich heute von euch verabschieden
 und schaut doch einfach mal rüber zu Tabea, denn dort gibt es noch weitere 12tel Blicke aus dem August.



Mittwoch, 13. August 2014

Warum nicht mal Kürbis....

...zur Begrünung der Pergola !!!


Abgesehen von wunderschönen Blüten...


...gibt es inzwischen auch schon einige gewichtige Hokaido-Kürbisse


Angefangen habe ich mit der Aussaat im Frühjahr in Anzuchterde
und dem Auspflanzen im Mai in einen großen Blumentopf.


Ein Tipi aus dünnen Ästen und schon konnte die kleine Kürbispflanze wachsen.

Sie wächst übrigens besser als die direkt
 in den Gartenboden gepflanzte im Garten Eden.
-
...und da dieser Post schon eine Woche hier abgespeichert und wegen Zeitmangel 
nicht veröffentlicht werden konnte, gibt es einen kleinen Nachtrag von gestern Abend und heute:
So sieht es gerade aus!!!!




Übrigens, wer Wollziest haben möchte (siehe Bild oben direkt neben dem Kürbistopf) - ich werde jetzt bald anfangen ihn zu entsorgen
 - ...oder gegen Abholung zu verschenken!!!!

Euch eine schöne Woche und bis bald


Montag, 4. August 2014

EIN SOMMERABEND IM AUGUST

...zur blauen Stunde


Heute möchte ich euch gerne einen kleinen Einblick in unseren Augustgarten geben.
Die Rosen sind fast verblüht - bis auf die Bonica, denn die blüht immer noch - , 
doch jetzt ist die Zeit für Sommerphloxe und die Annabelles gekommen.


Ich liebe diesen Anblick, deshalb wiederholt sich das Pflanzkonzept mehrmals im vorderen Garten.

Da dieser Gartenbereich eigentlich winzig klein ist, sollten sich die Farben und Pflanzen wiederholen, 
denn dadurch kommt eine bestimmte Ruhe auf und der Garten wirkt harmonisch.




Außerdem liebe ich den Duft der Sommerphloxe....




Ja - ...und ich hätte da noch eine bestimmte Frage an euch zu diesem kleinen Gesellen hier unten.

Kennt einer von euch vielleicht seinen Namen ????


Es gibt ihn in verschiedenen Größen oder Altersklassen und er ist sehr "anhänglich", grins...
Besonders wenn wir draußen essen möchten, oder ein gefülltes Glas auf dem Tisch haben
 ist er bzw. seine ganze Familie und Co. anwesend.
Außerdem lieben sie anscheinend das Bad im Trinkglas 
(meine Schwester hätte letztens fast ein Exemplar mitgetrunken, da sie es in der Dämmerung nicht gesehen hatte...)
Na ja, ich sag dann mal Prost!!!!

Nachtrag vom 05.08.2014:   der Fredi ist eine Eintagsfliege

Habt alle noch eine schöne Woche und bis bald!!!!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails