Freitag, 3. Juni 2011

Ein Klettergestell für Gishlaine de Feligonde

Endlich ist es fertig - unsere Rosenpergola.
-
Nachdem ich letztes Jahr dort eine Kletterrose, die Gishlaine de Feligonde gepflanzt hatte und diese jetzt fast schon doppelt so groß ist, wurde es Zeit, um ihr den passenden Rahmen zu geben.
Außerdem habe ich dann noch dieses Mäuerchen aus alten Feldbrandsteinen bekommen.



Am Teich blüht blauer Storchschnabel. Er ist noch aus dem Garten meiner Eltern und ich habe ihn an verschiedenen Stellen im Garten.


Auch diese Iris sind eine Erinnerung an den Garten meiner Eltern und schon sehr alt.


An der großen Terrasse blüht immer noch die Clematis Warszawska Nike. Außerdem Nelken, die ich vor einigen Jahren als Ableger geschenkt bekommen hatte. Vom Zierlauch Globemaster bin ich etwas enttäuscht, denn eigentlich sollte er bedeutend höher werden - aber dafür blüht er wenigstens jetzt noch und zieht die Schmetterlinge magisch an.


Im Hochbeet sitzt mein kleiner Froschkönig inmitten blauer Glockenblumen. 


Diesen Bereich werde ich im Herbst abändern, denn hinter der ganzen Deko sitzt noch der Miniteich in der Erde - und der soll ja wegen der ständig darin ertrinkenden Mäuse, weg.


Im blauen Kübel kann man noch annähernd meine neue Rose, die Leonardo da Vinci sehen.
Sie ist zwar noch nicht gerade üppig, doch ich konnte im Baumarkt nicht daran vorbei - ein Schnäppchen und ein Versuch lohnt, finde ich.

Inzwischen blühen die ersten Rosen, doch es gibt sehr viel Mehltau und Läuse dieses Jahr.
Davon demnächst mehr...
-
Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende.
Bis bald
Christina

Kommentare:

  1. Schön sieht es bei dir aus. Vor allem der blaue Storchschnabel ist klasse.
    Ich bin schon gespannt, wie es aussieht, wenn die Rose deine neue Pergola erklommen hat.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich hab den schönen Storchschnabel - bei dir im Garten würde ich mich wohl fühlen - es sieht alles so schön aus - dein kleines Mäuerchen gefällt mir auch sehr - die Buchskugeln, den den Rand der Beete säumen - die Rosenhecke - das herrliche rostige Blumengefäß - der Wasserkübel - das kleine weiße Zäunchen - die Rosenpergola - alles so schön und romantisch -
    ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christina
    Meine Eltern haben zwei 'Ghislaine' Hochstammrosen und ich habe mir Ableger mitgenommen, sie ist einfach eine tolle Rose.
    Die Einblicke in deinen Garten sind sehr schön!
    Auch deine Bildbearbeitung, dh. die Ränder finde ich sehr gelungen!
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine liebe Christina..
    ich liebe deinen GArten.. Kannst du nicht mal zu mir kommen.. und dich etwas auslassen?? hihi..
    Ich könnte deine Hilfe sehr gut gebrauchen..
    Wahnsinn.. bin immer ganz begeistert..
    hab einen feinen Sonntag..
    Gggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christina,

    Euer Garten ist ein Traum! Ich bin total begeistert! Mehltau und Läuse - davon kann ich leider auch ein Lied singen.

    Liebste Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christina,
    sehr schöne Einblicke in deinen Garten. Pergola mit kleiner Mauer geben der Kletterrose einen würdigen Rahmen. Dass die Mäuse bei dir ertrinken, wundert mich. Denn wir haben mehrere Wasserstellen, aber noch nie hat sich darin eine Maus ertränkt. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  7. Mit der "Sarah" machst Du nichts falsches. Diese Sorte ist über 100 Jahre alt. Ich habe sie bei Gaissmayer bestellt, eine super Qualität bekommen. Natürlich dauert es ein paar Jahre, bis man richtig viele Blüten hat. Wobei ich schon im ersten Jahr einige hatte.

    Liebste Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christina,
    sehr schöne Gartenimpressionen. Und der blaue Storchschnabel wächst auch in meinem Garten. Werde ihn bald teilen müssen und woanders aussetzen, er breitet sich ja sehr schnell aus, blüht aber auch ab Frühling bis in den Herbst. Werde dich jetzt weiter begleiten, kann mich nur noch nich bei dir anmelden, Bloggerproblem?

    Ganz ganz liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  9. Christina, ich hab eine Ghislaine als freistehende Strauchrose gezogen und hole jährlich die dicksten Äste raus. Sie ist so megamäßig groß und herrlich, leider geht die Pracht viel zu schnell vorbei.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Christina,
    dein Garten ist ein Traum!!
    Das Klettergerüst und die neue Mauer sehen top aus!! Die Rose wird es dir bestimmt danken, daß du ihr eine Stütze gegeben hast :o))
    Den blauen Storchschnabel habe ich auch und bei mir wuchert er mächtig. Habe letztes Jahr ganz beherzt einen großen Teil rausgerupft und ihn in die Schranken verwiesen ;o))
    Bei der Leonardo da Vinci hätte ich auch zugeschlagen. Ich habe schon eine im Garten und sie blüht einfach herrlich :o))

    GGLG und eine schöne Woche
    Lisa

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christina,
    schön, wenn man immer wieder neue Gartenprojekte abschließen kann, oder? Vor allen Dingen Dein Mäuerchen hat es mir angetan - sehr hübsch. Läuse sind in diesem Jahr in unserem Garten leider auch ein großes Thema. LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christina..die Rosenpergola bildet mit der kleinen mauer ein richtig schönes kleines Zimmer..das gefällt mir ebenso gut,wie die anderen Einblicke in deinen Garten..deine Buchskugeln sehen richtig gut aus..das freut mich,dass dort der Pilz noch nicht gewütet hat...weißt du,ich beneide dich um die Pflanzen aus dem Garten deiner Eltern.... das sind wunderbare Erinnerungen die du hegen und pflegen kannst..ich wünsche dir eine gute Woche..LG Irene

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir etwas Zeit nimmst um hier ein paar liebe Worte zu hinterlassen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails