Mittwoch, 25. August 2010

"Landgewinnung"

Endlich - nach längerem "Kampf" mit meinem GG konnte ich ihn davon überzeugen, das Beet an der rechten Terrassenseite etwas zu vergrößern.

Ich finde es passt jetzt optisch besser zur linken Seite.

Zuerst haben wir die Einfassungssteine erst einmal Probe gelegt.

Der Rasen wurde abgestochen und zur weiteren Verwendung in den Garten Eden getragen und danach der äußere Rand gepflastert.

Am nächsten Tag haben Kijani und ich die Vorbereitung zur Bepflanzung mit Frauenmantel gemacht. Da der Boden schon nach wenigen Zentimetern Erde in einer Steinschicht endet, nehme ich immer einen Dachdeckerhammer zum buddeln zur Hilfe, ansonsten müsste mir mein GG dabei helfen - und so kann ich das wenigstens alleine.
Wie ihr seht, möchte unser Wusel lieber Zickeln und die Löcher wieder zuwerfen, was ihm auch schon mehrmals dabei gelungen ist. - Oder man könnte sich ja auch mal kompl. oben auf die Erde werfen.....
-
Am letzten Wochenende kam das Unkrautvlies und die Kiesel darauf - endlich fertig.

So sieht es jetzt von oben aus.

Noch einmal ein Blick aus dem Wohnzimmerfenster.

...und jetzt noch einmal am Abend von unten.
So, das war's an Neuigkeiten aus unserem kleinem Garten.
-
Wer noch mehr über Kijanis Gartenhelferqualitäten sehen möchte, der kann ja in meinen Garten Eden Blog hineinschauen - dort "hilft" er beim Hochbeetbau.
Also euch eine schöne restliche Woche mit der Hoffnung zum Wochenende auf sonniges Gartenwetter.
Bis bald
Christina

Kommentare:

  1. Mir gefällt es so auch besser. Und ihr habt ja noch genug Rasen übrig, ggg.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina,
    na, da warst Du ja wieder fleißig. Toll ist Dein Beet geworden. Ich wünsche Dir auch ein sonniges Wochenende, damit Du weiter werkeln kannst ;-)
    Bei uns soll es leider nicht mehr so toll werden. Nur noch bis 15 Grad. Ich hoffe nur, dass sich die Wetterleute irren.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christina,
    dein neues Beet sieht sehr gut aus. Ich würde auch gern ein Kiesbeet anlegen, aber in meinen Garten würde es nicht passen.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  4. ...wiedermal 1 Kommentar pfutsch....=0((
    Liebe Christina, auch mir gefällt Dein neues Kiesbeet sehr, die Mühe (und das Mithelfen von Kijani ;D) hat sich voll gelohnt.
    Dennoch mußte ich schmunzeln, ich dachte daran, daß wir auch Unkrautvlies legten, aber Rindenmulch drauf gaben und, man faßt es kaum, da wachsen jetzt, eigentlich auf fast Nichts, Ringelblumen.
    Ich habe sie nicht entfernt, ich ziehe meinen Hut vor soviel Lebenskraft.
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Jawoll, so passts besser. Vorher war das ja wirklich verlorener Platz.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christina,
    das Kiesbeet macht sich gut. Eine gewisse Größe muss das Beet schon haben,um zu wirken. Als ich das Bild mit eurem Hund und dem Hammer sah, kam ich schon auf andere Gedanken. Aber dann hättest du das bestimmt nicht fotografiert, VG Manfred

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christina,
    ja das Beet ist gut und schön geworden!
    Du hast Recht, damit das Gleichgewicht stimmt, musste dieses Beet hinzukommen!
    Du hast mal wieder wunderbar hinbekommen!
    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christina,
    dein neues Beet ist sehr schön geworden. Eine tolle Idee - so ein Kiesbeet. Die Mühe hat sich gelohnt!

    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christina.
    Dein Garten ist sehr schön angelegt mit der
    Bepflanzung und den schönen gepflasterten Flächen.Ganz hübsche Ecke zum sitzen und genießen.
    Schönen Abend.Herzlichst Jana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, liebe Christina ...

    ich finde Dein neues Beet auch ganz, ganz toll, aber - der Kijani stiehlt Euch leider in allen Bereichen die Show! ... ;))
    Ich komme aus dem Lachen gar nicht mehr heraus - solltest Ihr ihn vielleicht mal beim Film anmelden?????
    Sorry, aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab.
    Ihr habt einen ganz bezaubernden Garten, und ich schaue mit Wehmut, was Ihr d so alles geschaffen habt. Leider sind die Kräfte von meinem Kerli und mir durch gesundtheitliche Schäden nicht mehr die allerbesten, aber wenn ich Eure Oase so betrachte, dann juckt es doch schon ganz mächtig in den Fingern.

    Ganz liebe Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christina,
    da hattest Du ja recht gute Hilfe und es sieht fantastisch aus!
    Der kleine Teich kommt gleich mehr zur Geltung.
    Die nächsten Beete die ich anlegen werde, werde ich auch mit Flies auslegen denn das Unkraut wächst mir über die Ohren.
    da nutzt kein Unkrautvernichter.
    lach...und Knie/ Rückenschonend ist es nun wirklich nicht das Unkraut jäten :0(
    Wünsch dir eine angenehme Woche!
    herzlichste grüße,
    moni

    AntwortenLöschen
  12. es wird immer schöner Christine...:-) Dein Garten ist zwar klein aber Du hast so viele schöne Ideen dort verwirklicht, was manch in seinem großen Garten nicht schafft... man sieht den kleinen Teich jetzt viel besser und die geschwunge Form der UMrandung gefällt mir sehr, wie Du weiß habe ich sowas ähnliches bei mir...:-) Kijani ist wirklich eine gaaaaanz große Hilfe bei den Gartenareiten...:-))) LG Rita

    AntwortenLöschen
  13. ...und ich war wieder so schnell am tippen...:-(

    AntwortenLöschen
  14. Jaaaa, viel besser so! Sieht gut aus! VG Elke

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir etwas Zeit nimmst um hier ein paar liebe Worte zu hinterlassen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails