Freitag, 24. April 2015

Ich melde mich zurück...

...von einer nicht ganz freiwilligen Blogpause.

In den letzten vier Wochen war hier ganz "schön" was los.
Zuerst gab es fast zwei Wochen lang nervtötendes Dauergejammer von Kijani 
(seine Freundin von nebenan war läufig)
Danach folgte bei uns allen ein hartnäckiger Magen-/Darmvirus 
der von einem zum anderen hüpfte und wieder zurück - 
und der immer noch nicht so ganz weg ist...
(Also wenn ihr mitten in der Nacht ein kleines leuchtendes Licht im Garten Eden seht, 
dann ist das Frau Gartenträume im Pyjama mit 
Taschenlampe bewaffnet, denn dann muß der Hund raus....jippi)

Zwischendurch war dann auch noch das Grab meiner Eltern abgesackt
 und dadurch sind fast alle bodendeckenden Stauden eingegangen.
Meine Schwester und ich konnten 450l Erde auffüllen und jetzt muß leider 
das gerade im letzten Jahr neu gestaltete Grab wieder neu gestaltet werden...

-

Ja...und weil ich so lange nichts mehr von mir habe hören lassen, 
schicke ich jetzt allen Broceliandes Gartenträume Lesern 
einen kleinen herzigen Frühlingsgruß aus unserem Garten.


Inzwischen ist die Forsythienblüte fast vorbei...


und Kijani genießt jeden Augenblick, 
wenn er wieder länger draußen im Garten sein kann.



Auch im Paradies, unserem Garten Eden sieht es inzwischen
 bunter und freundlicher aus...


...allerdings täuscht der erste Eindruck, denn die kleinen Nager haben über den Winter 
an den Stauden ganze Arbeit geleistet und fast alle Pfingstnelken abgeknabbert, grrr...
(einige Phloxe sind leider auch betroffen)


Jetzt gibt es dadurch auf der Seite der Pergola viele kahle Stellen, 
wo vorher noch riesige Staudenpolster waren.


Ein Lichtblick ist im Augenblick das Baumbeet, 
in dem die Primeln gerade unermüdlich blühen.


Im Weiher gibt es leider nur noch einen Graskarpfen, 
der Kleinere wurde anscheinend von den Fischreihern geholt, was mich ein wenig traurig macht. 
Auch der Größere hat schon Pickspuren von Ihnen, doch er konnte entkommen.
Es soll demnächst ein etwas größerer Graskarpfen eingesetzt werden, 
der nicht mehr eine so leichte Beute für die Reiher sein soll.

Was mich sehr freut sind die abertausende von Kaulquappen, 
die gerade den Teich bevölkern...


...und schon verabschiede ich mich wieder für heute von euch
und wünsche euch ein schönes letztes Aprilwochenende.

Gerade eben habe ich die Nachricht erhalten, 
dass ab nächste Woche vor die Notfalltür eine Treppe gebaut werden wird.
Ich werde berichten...

Also bis dahin
eure Broceliande

Kommentare:

  1. Liebe Christina,
    ja, die Wochen gehen schnell vorbei, aber schön ist doch das herrliche Frühlingswetter! Schade, damit soll es ja spätestens ab Sonntag vorbei sein. Aber schön, dass wir in unseren Gärten so bunte Frühlingsbilder machen können... Deine sind wiedermal wunderbar. Nager habe ich hier keine... Katzen.. ringsum.
    Aber die Trockenheit hat bei mir in einem Beet die Vegetation etwas gestoppt, habe aber seit vorgestern begonnen zu gießen. Übrigens war ich heute Vormittag auf dem Friedhof, das Grab (Doppelgrab) meiner Eltern ist auch abgesackt, aufgefüllt haben wir schon mehrmals, heute nur 80 L. ( in zwei Portionen, Frau Dällerin will ich keinen Rücken holen...)
    Sende Dir liebe Grüße aus dem Siegtal
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina,
    schön, daß Du wieder da bist und es Dir wieder besser geht! Kijani kommt hoffentlich auch wieder zur Ruhe ;O) Bei uns laufen nachts die "schreienden " Akter unterm Schlafzimmerfenster vorbei ,......himmlisch *grins*
    Danke für die wudnervollen Bilder aus Deinem so liebevoll angelegten Gartenparadies!
    Ich wünsche Dir , Deinen Lieben und dem Kijani ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christina,
    ich freue mich wieder von dir zu lesen und wünsche euch weiterhin gute Besserung. Hoffentlich hat sich Kijani auch wieder beruhigt. Heiße Hündinnen können schon echt stressig werden. Da kannst du dir vorstellen was hier abgeht wenn Emma und Lotte läufig sind. Es wohnen zwei Rüden in der direkten Nachbarschaft. Manchmal traue ich mich da gar nicht raus. Aber irgendwann müssen meine beiden Damen ja trotzdem.
    Euer Garten ist wieder traumhaft schön und Kijani geniesst die Sonne.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christina,
    die Frühlingssonne lässt uns alle wieder gesund werden ;-) Meine Ärztin hatte mir im ausklingenden Winter Vitamin D verordnet, das offenbar auch ein große Wirkung bei der Immunabwehr spielt. Meine UV-Akkus habe ich dann aber in der Sonne Marokkos aufladen können, und jetzt schafft es auch die Brandenburger Sonne.
    Trotz aller Malaisen hast du dennoch so einen wunderschön gepflegten Garten, ich schaff es nicht unseren Garten derartig aufgeräumt aussehen zu lassen. Der Hund fordert einem ja auch eine Menge ab, und wenn deiner dann auch noch liebeskrank wird....ojeje..die Hündinnen in unserem Umfeld sind glücklicherweise kastriert. Hier sind es auch eher unkastrierte größenwahnsinnige Dauerkläffer hinter Zäunen, die mich zur Verzweiflung bringen, wenn ich mit Sammy dran vorbei muss.
    Einen sonnigen Sonntag wünscht
    Sisah

    AntwortenLöschen
  5. Oje, ihr Ärmsten!
    Jetzt wo der Frühling kommt!
    Aber hoffentlich geht es nun wieder aufwärts.
    So wunderschön ist es bei dir!
    Ganz viele liebe Grüße zum Wochenanfang
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir etwas Zeit nimmst um hier ein paar liebe Worte zu hinterlassen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails