Freitag, 20. Februar 2015

* Goodbye Winter ~ Welcome Spring *

Bevor ich heute zum eigentlichen Post-Thema komme, 
etwas für diejenigen, die sich ohne Rücksprache mit mir
und ungefragt an meinem Blog bedienen.

Dieser Blog, mein Gedankengut und die Bilder 
haben ein Copyright!!!!
(siehe am Ende des Blogs)

Copyright:
Alle von mir dargestellten Bilder auf dieser Seite sind soweit nicht anders angegeben Eigentum von
www.broceliandes-gartentraeume.blogspot.com 
und dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert,
übernommen oder für gewerblich bzw. kommerzielle Zwecke genutzt werden.

Dieses wird leider demnächst erst einmal bei jedem Post am Anfang erscheinen.
Die liebe Carmen vom Blog Schweizergarten hat mich über den Datenklau informiert
 und dafür erst einmal herzlichen Dank.

...und jetzt zum eigentlichen Post:

Habt ihr es bemerkt, der Frühling ist da ....
auch wenn es hier immer noch einige Schneereste gibt.



Die wärmeren Sonnenstrahlen bringen die ersten Frühlingsblüher zum blühen


...und es macht endlich wieder Spass mit der Kamera durch den Garten zu gehen


Etwas unscheinbar ist das gefüllte Schneeglöckchen, doch dreht man die Blüte 
einfach mal um, sieht man erst wie wunderschön es ist.


Mit diesem Bild von unserem ersten langen Frühlingsspaziergang...


...möchte ich mich heute von Euch verabschieden
und euch ein wunderschönes frühlingshaftes Februarwochenende wünschen.

Bis bald
Christina

Ein ganz lieber Dank geht noch an Mediterranka Designs und an Diana für die Word Arts, 
die ich hier auf meinen Bildern benutzt habe.

Sonntag, 15. Februar 2015

...die Hecken in meinem Garten

Heute gibt es für euch einen Post über (fast) alle Hecken, 
die wir in den Gärten in den letzten Jahren gepflanzt haben 
- ...und das sind V-I-E-L-E !!!!

Fangen wir vorne am Haus im kleinen Garten an:

Dort gibt es seit 2012 an der Terrasse eine Eibenhecke, 
nachdem dort der Buchspilz zugeschlagen hatte.
Die erste Seite zur Harlekinweide hin habe ich im Frühjahr 2012 aus 
wurzelnackten Eiben gesetzt. 
Die andere Seite zum Säulenbeet hin wurde ein Jahr später gepflanzt.
Das Bild hier unten ist vom letzten Jahr und ich bin begeistert, 
wie sich die Hecke in dieser kurzen Zeit schon gemacht hat.


2013 sah das alles noch so aus, wie hier unten.


Auf der anderen Seite der Sichtschutzwände steht immer noch meine "alte" Buchshecke
(sie ist wirklich die älteste aller meiner Hecken)


Direkt daneben, zum Eingang in den Garten stehen weitere Eiben im Beet
 mit Feldbrandsteineinfassung auf ca. 1,20m Länge.
Dort in diese hohe Hecke soll noch ein Fenster eingebaut werden...


...und jetzt gehen wir erst einmal hinüber in den Garten Eden.
Dort konnte ich mich kpl. dem Heckenwahn hingeben, grins...
Auf der Zaunseite stehen alle Buchspflanzen, die vorne am Haus kränkelten
 - ...und sie haben sich erholt...


...wie man auf diesem Bild hier unten sehen kann.


Ja - ...und dann kam meine Idee mit den Gartenzimmern im Paradies.

Wir haben vorne wie auch hier im Garten Eden insg. so ca. 800 Hainbuchen gepflanzt.

Inzwischen sieht man die Hecken und ich brauche keine Schnüre mehr zu spannen, 
damit keiner in die Pflanzen tritt 
- ... und ich durfte sogar schon letztes Jahr öfter schneiden




Hier unten einmal in Wellenlinie...


...und diese hier unten ist bislang die letzte der Hainbuchenhecken, die ich gepflanzt habe.


Eine weitere Hainbuchenhecke zeige ich erst, wenn wir die Kompostecke neu angelegt haben, 
denn im Augenblick sieht das riesige Blechkompostlager nicht so ansehlich und fotogen aus.

Außerdem gibt es am Teich zu den Treppenstufen hin diese kleine Ligusterhecke, 
die auch noch etwas höher werden darf.


Jetzt gehen wir zurück zum Haus in den Vorgarten.
Was soll ich sagen - schon wieder eine Hainbuchenhecke, grins...


...und weil ich nicht genug von den Hecken bekommen kann, 
habe ich im letzten Jahr noch eine kleine Ligusterhecke aus Stecklingen am weißen Beet gesetzt.
Noch winzig klein, aber geschnitten habe ich sie auch schon öfter, damit sie sich gut verzweigen können.


..und geschnitten habe ich bisher alle Hecken (und Buchskugeln)
 mit der Rasenkantenschere und einer Haushaltsschere (wegen des fine tunings,grins)...
Der Herr des Hauses hat dann für den Strauchschnitt unsere mauelle Heckenschere benutzt, 
was mir allerdings zu kraftaufwendig war.

Aber das ändert sich ab demnächst, 
denn  die Firma Contorion,
die ein umfassendes Sortiment von Produkten 
aus Handwerk und Industriebedarf online anbietet,
hat mir diese Heckenschere zur Verfügung gestellt, 


die ich an meinen Hecken ausprobieren darf.
Deshalb geht erst einmal ein ganz lieber Dank an Contorion.

Die Gardena EasyCut 42 hat ein Gewicht von 3,4 kg, eine Messerlänge von 42 cm 
und eine Messeröffnung von 16 mm.
Also das ideale Gerät für die Frau im Garten
 (der Herr des Hauses hat sich auch schon angemeldet, grins...)

Ich freue mich schon riesig und kann es kaum erwarten, 
denn dann werde ich bedeutend weniger Arbeit haben, 
bzw. es wird alles viel schneller gehen...
Ich werde, wenn es an der Zeit ist natürlich darüber berichten!


Habt alle eine schöne frühlingshafte Februarwoche und bis bald...

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails